frankreich-trip.com
Orangerie Museum Paris

Paris >> Sehenswürdigkeiten >> Orangerie Museum Paris

Orangerie Museum Paris

Musée de l’Orangerie

Das Musée de l’Orangerie im Park Jardin des Tuileries, zwischen dem Place de la Concorde und dem Louvre ist dem Impressionismus und Post-Impressionismus gewidmet. Für Liebhaber der Malerei von Claude Monnet ist das Museum ein absoluter Pflicht Besuch. Die Seerosen Gemälde des Meisters des Impressionismus sind das Herzstück des Museums. Im Erdgeschoss sind 8 monumentale Nymphéas - Bilder in zwei ovalen Sälen ausgestellt. Die Gemälde von Claude Monet sind bis zu 17 Meter breit und 2 Meter hoch und bilden eine Bilder Strecke von insgesamt 91 Meter breite. Im 2. Tiefgeschoss befindet sich die Dauerausstellung impressionistischer Maler aus der Sammlung von Jean Walter und Paul Guillaume. Darunter 15 Werke von Cézanne, Gemälde von Matisse, Pablo Picasso, Rousseau, Mogiliani, Drein, 25 Werke von Renoir. Paul Guillaume war ein begeisterter Sammler und Kunsthändler der zwischen 1914 bis zu seinem Tod 1934 mehrere hunderte Kunstwerke des Impressionismus aufkaufte, und dessen Projekt es immer war die Werke der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Seine Witwe Domenica, die nach dem Tod von Paul Guillaume den Architekten Jean Walter heiratete verkleinerte die Sammlung. 1950 kaufte der französische Staat die Sammlung auf, um sie fortan im Orangerie Museum auszustellen. Zu den bekanntesten Werken, die in der Orangerie ausgestellt sind gehören „Junge Damen am Klavier“ und „Der Clown“ von Renoir, Landschaftsgemälde von Alfred Sisley, Gemälde der Südsee von Paul Gauguin und 5 Gemälde von Picasso. Daneben finden regelmäßig Sonderausstellungen statt.

Bauwerk Orangerie

Das Gebäude der Orangerie im Tuilerien Garten wurde 1852 von dem Architekten Firmin Bourgeois erbaut um im Winter die Orangen-Bäume des Parks vor Kälte zu schützen (vorher wurden sie im Winter im Louvre untergebracht). Das Eingangsportal der Orangerie wurde von Louis Visconti entworfen, der auch für die Umgestaltung des Louvre verantwortlich war. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde das Gebäude an die Kunstakademie Beaux-Arts angegliedert, um dort zeitgenössische Kunst auszustellen. Auf Vorschlag von Georges Clemenceau (1841-1929) von dem auch eine Büste, von Auguste Rodin, im Treppenhaus zu sehen ist, wurden die Seerosen Gemälde von Claude Monet ab 1927 in dem Museum ausgestellt das fortan, kurz nach dem Tod von Monet ab 17 Mai 1927 auch den Namen Claude Monet Museum trug und dem Musée de Luxemburg angegliedert wurde. Heute gehört das Musée de l’Orangerie zum Musée d'Orsay. - Es ist möglich Sammel-Tickets für beide Museen zu kaufen. An Hand von Modellen aus verschieden Epochen wird die Entwicklung der Orangerie aufgezeigt. Im 1. Untergeschoss befindet sich eine Bücherei und Andenkengeschäft sowie eine Cafeteria in der man sich erfrischen und stärken kann.


Jardin des Tuileries

Der Tuilerien Garten, der Park, in dem sich das Musée de l’Orangerie befindet, wurde im XVI. Jahrhundert auf dem Gelände einer ehemaligen Ziegel - Fabrik erbaut daher der Name (Tuileries = dt. Ziegelbrennerei). Der Jardin des Tuileries, mit seien 25,5 ha, ist der größte und älteste Park mitten in Paris. Früher war der Tuilerien-Garten der Schlosspark des Residenzschlosses der französischen Könige. Im Tuilerien Garten befinden sich zahlreiche Statuen darunter von Rodin, Giacometti und Maillol und ein großes achteckiges Wasserbecken mit Stühlen und ein kleineres Becken mit Springbrunnen am östlichen Ende in Richtung Louvre. Zwischen Louvre und dem Park befindet sich ein kleiner Triumphbogen, der exakt in der Achse zum Triumphbogen am Champs Elysées liegt. Der Park bietet sich als erholsamer Zwischenstopp zwischen dem Besuch der Sehenswürdigkeiten von Paris an. Man kann Erfrischungen und Speisen in mehreren „Parkrestaurants" in der warmen Jahreszeit erwerben. Der Jardin des Tuileries ist täglich geöffnet September : 7:00 - 21:00 Uhr Oktober bis März : 7:30 - 19:30 Uhr April, Mai : 7:00 - 21:00 Uhr Juni - August : 7:00 - 23:00 Uhr

Orangerie Museum Paris besuchen alle wichtige Infos :


Eintritt* :

Erwachsene 9€
18 - 25 Jahre nicht EU Bürger 6,50€
unter 18 Jahre, EU Bürger unter 26 Jahre und am 1. Sonntag jeden Monats kostenlos

Öffnungszeiten :

Täglich ausser Dienstag 9:00 bis 18:00 Uhr
Geschlossen am 1.Mai und am Vormittag am 14. Juli und 25. Dezember

Adresse :

Jardin des Tuileries, 75001 Paris

Métro - Station :

Place de la Concorde, Tuileries
Interakiver Métroplan
Interakiver Métroplan Handy

Internetseite des Orangerie Museum Paris :

Orangerie Museum Paris


* Eintrittspreise / Tickets an der Tageskasse Stand Januar 2018