Notre Dame Sehenswürdigkeit Paris

Notre Dame

Notre Dame de Paris, Geschichtliches

Die auf der Seine-Insel im Zentrum von Paris erbaute Kathedrale Notre-Dame de Paris wurde zwischen 1163 und 1345 erbaut. An der Stelle wo Heute Notre Dame steht erbaute bereits der fränkische König Childebert I. in den Jahren 540-550 die Kirche "St. Etienne" Die Kathedrale Notre Dame wurde seit 1163 in 4 Bauphasen errichtet : Mit dem Bau des Kirchenschiffes wurde unter Ludwig VII im Jahr 1163 begonnen und von Bischof de Sully 1182 geweiht. Die 2. Bauphase von Notre Dame wurde 1190 beendet : Das Kirchenschiff hatte zunächst keinen nördlichen Abschluss. Die 4 zweiten Drittel des Kirchenschiffes errichtet. Die 3. Bauphase erstrecke sich zwischen 1190und 1225 : Allein das legen der Fundamente dauerte 18 Jahre. Danach wurde das vordere Drittel des Kirchenschiffes, die unteren Geschosse der Westfasade mit ihren drei Portalen gemauert. Das Rosengeschoss der Turmfront mit der westlichen Fensterrose wurde 1225 fertiggestellt.> In der 4. Bauphase von Notre-Dame de Paris wurden zwischen 1225 und 1250 die beiden Türme errichtet, die Schrägdächer der Seitenschiffe zu flachen Terrassen umgebaut und grösser Fenster in den Obergarden eingebaut. An den Seitenschiffen wurden Kapellen angebaut. 1250 wurde der Nordturm von Notre-Dame mit seinen kleinen Spitzen fertiggestellt. Die gotische Kathedrale mit einem Fassungsvermögen von 10 000 Personen, hat eine Höhe von 90 Meter. Das Kirchenschiff ist 130 m lang, 35 m hoch und 48 m breit. Die Türme von Notre Dame de Paris haben eine Höhe von 69 Metern. In den Türmen hängen 5 Glocken, darunter die 13 000 kg schwere Glocke "Emmanuelle" im Südturm.



Die Türme von Notre Dame

Victor Hugo bezeichnete die beiden Türme von Notre Dame de Paris als einen " harmonischen Teil eines wunderbaren Ganzen" und wählte für seinen 1831 erschienen berühmten Roman "Der Glöckner von Notre Dame" die Türme der Kathedrale als Hauptschauplatz. Notre Dame de Paris war mit seinen 69 Meter hohen Türmen bis Mitte des 13. Jhd. das höchste religiöse Gebäude des Abendlands. Der obere Saal des Nordturms befindet sich in Höhe der Orgelempore und ist mit einem Gewölbe aus Spitzbögen mit 8 Laibungen gedeckt. Die sogenannte "Chimären-Galerie" mit ihren Statuen von Fantasievögeln, Zwitter-und-Fabelwesen die von Viollet-le-Duc im 19 Jhd. entworfen wurden befindet sich in 46 m Höhe. Von der oberen Ebene des Südturms von Notre Dame hat man einen herrlichen Blick auf die Seine-Brücken und Paris.

Die Altäre von Notre Dame

Der aktuelle von Jean Touret im Jahr 1989 entworfene Hauptaltar steht im Bereich der Vierung und ist aus Bronze. An der Stirnseite befinden sich die 4 Evangelisten des neuen Testaments (Matthäus, Markus, Lukas und Johannes) an den kurzen Seiten Ezechiel, Jeremia, Jesaja und Daniel, die Propheten des alten Testaments.

Notre Dame besuchen alle wichtigen Infos :

Eintritt* : Kostenlos für die Kirche.
Für die Türme : Erwachsene 10 €
EG-Bürger unter 26 Jahre: kostenlos
Behinderte : kostenlos
Für Inhaber des Paris Museum Pass: kostenlos

Öffnungszeiten : Täglich von 8:00 bis 18:45 Uhr (Samstags und Sonntags bis 19:15 Uhr)
Adresse : 6 Place du Parvis-Notre-Dame, 75004 Paris
Métro - Station : Cité oder St-Michel-Notre-Dame Internetseite von Notre Dame : Notre Dame