frankreich-trip.com
Skigebiete in Frankreich

Beschreibung der wichtigsten Skigebiete für den Wintersport in Frankreich

Besuchen Sie unser Forum Ski und Wintersport in Frankreich : >> zum Forum

Espace Killy

(1850 – 3450 m )
In den Savoyer Alpen erstreckt sich über drei Berge und zwei Täler das älteste Skigebiet der Savoyer Alpen: Espace Killy. Bekannt nach dem dreifachen Olympiasieger von Grenoble im Jahre 1968, Jean Claude Killy, bezeichnet Espace Killy den Zusammenschluss der beiden Skigebiete von Val d‘Isère und Tignes mit seinen 300 km Pisten. In Tignes oder dem bekannten Wintersportort Val d'Isère gibt es genügend Angebote für einen Urlaub in Frankreich für Jedermann. Erfahrene Skifahrer, aber auch Anfänger finden hier alles, was das Herz begehrt: breite Pisten, weite Flächen oder Korridore, Buckelpisten oder Waldwege… Aufgrund der Lage ist das Skigebiet schneesicher bis in den Mai hinein und garantiert Sonne satt. Und nach einem Tag auf der Piste gibt es zahlreiche Möglichkeiten mit Bars, Discos, Restaurantes, Pubs und sogar einem Spielcasino gibt es hier alles, was das Herz des Après-Skifahrers begehrt.

Die bekanntesten Wintersportstationen :

Tignes , >> Val d'isère

Pistenkilometer :

insgesamt : 300 km, leicht : 198 km, mittel : 75 km, schwer : 27 km

Anzahl der Pisten :

insgesamt ; 154 , Grün : 22 , Blau : 61 , Rot : 46 , Schwarz : 25

Anzahl der Skilifte :

Schlepplifte: 41, Sessellifte :45, Gondeln : 10

Paradiski

(1200 – 3250 m )
Durch den Zusammenschluss mit Les Arcs ist ein neues Skigebiet der Superlative mit über 400 Kilometer Pisten entstanden. Abfahrten inmitten von Wäldern und Pulverschnee auf über 2000 m Höhe und ist garantiert schneesicher. In der autofreien Talstation Arc 1800 mit Blick auf den Mont Blanc ist die Atmosphäre familiär und sportlich. La Plagne Mit zwei Dreitausendern liegt Paradiski wirklich in luftiger Höhe, und seine 425 km unterschiedlichen Pisten lassen sowohl bei routinierten Skifahrern als auch bei Anfängern keine Wünsche offen. Zu La Plagne mit Blick auf den Mont Blanc gehören mehrere sportlich orientierte Stationen mit Animationsangebot in Höhenlagen und eher familiäre Talstationen in den Dörfern . Gegen Aufpreis kann statt des Skipasses La Plagne der Skipass für das neu entstandene Gesamtskigebiet „Paradiski“ gekauft werden, wahlweise für einzelne Tage oder die gesamte Woche.

Die bekanntesten Wintersportstationen :

>> Les Arcs, >> Arc 1800, La Plagne

Pistenkilometer :

425 km leicht : 172 km, mittel : 162 km, schwer : 91 km

Anzahl der Pisten :

insgesamt ; 242 , Grün : 12 , Blau : 129 , Rot : 66, Schwarz : 35

Anzahl der Skilifte :

Schlepplifte: 51, Sessellifte : 67, Gondeln : 17

Trois Vallées

(1300 – 3230 m )
Die Trois Vallees sind das weltweit größte zusammenhängende Skigebiet mit 600 km Pisten aller Schwierigkeitsgradeund bietet ein vielfältiges Bergpanorama sowie die Möglichkeit, alle Skisportarten zu praktizieren. 334 markierte Pisten verbinden die weltbekannten Skistationen Val Thorens, Les Menuires, Meribel-Mottaret und Courchevel. Die Drei Täler (Trois Vallees) sind bei Anfängern, Fortgeschrittenen und „Profis“ gleichermaßen zum skifahren beliebt. Einzigartig sind die schier unzähligen Möglichkeiten, jeden Tag neue Bereiche des Skigebiets zu erforschen..

Die bekanntesten Wintersportstationen :

>> Val Thorens, >> Courchevel, Méribel, >> Les Menuires

Pistenkilometer :

insgesamt : 600 km, leicht : 171 km, mittel : 314 km, schwer : 115 km

Anzahl der Pisten :

insgesamt ; 334 , Grün : 48 , Blau : 135 , Rot : 117 , Schwarz : 34

Anzahl der Skilifte :

Schlepplifte: 95, Sessellifte : 68, Gondeln : 42

Grandes Rousses

(1600 – 3330 m )
Das Skigebiet Grandes Skigebiet mit seinen 5 Ressorts Alpe d’Huez (1.860m), Auris en Oisans (1.600m), Oz en Oisans (1.350m), Vaujany (1.250m) und Villard Reculas (1.480m) führt bis zum Gletscher Pic Blanc (3.330m) hinauf und ist optimal für alle Wintersportler, die sowohl Anfänger als auch technisch versiertere Skifahrer begeistern. Vom sportlich dominierten Alpe d’Huez oder dem eher familiären Dorf Vaujany aus erreicht man die längste schwarze Piste in Europa: Die Abfahrtslänge auf La Sarenne beträgt 16 km. Das bedeutet eineinhalb Stunden Skivergnügen, ohne zwischendurch den Skilift nehmen zu müssen. Am Ende eines Skitages berechtigt der Skipass VISALP zur Nutzung des Palais des Sports, der Eishalle, der beiden Schwimmbäder, der Museen und Konzerte sowie, für alle die immer noch nicht genug haben, zur Benutzung der Flutlichtpiste.

Die bekanntesten Wintersportstationen :

l'Alpe d'Huez, Vaujany, Oz

Pistenkilometer :

248 km

Anzahl der Pisten :

insgesamt ; 123 , Grün : 38 , Blau : 32 , Rot : 36, Schwarz : 17

Anzahl der Skilifte :

Schlepplifte: 86, Sessellifte : 40, Gondeln : 21

Grand Domaine

(1400 – 2550 m )
Das Skigebiet Le Grand Domaine zwischen dem Massif du Cheval Noir und dem Massif de la Lauzières erstreckt sich über eine Fläche von rund 3600ha und bietet 165km an Pisten verschiedenster Kategorien, bei einem Höhenunterschied von 1300m. Diese dörflichen Wintersportorte sind insbesondere bei den Gebirgsurlaubern beliebt, die auf der Suche nach unberührter Natur sind. In familiärer Atmosphäre finden Groß und Klein alles vor, was man für ungetrübten Skispaß benötigt. Das pittoreske Dorf Valmorel in der Nähe von Moutiers, aus weiter Ferne, könnte es einer der typischen savoyischen Bauernorte sein. In den Siebziger-Jahren gut durchdacht, geplant, ist es mit St-François-Longchamp zusammen in der Grand Domain eines der attraktivsten Skigebiete Frankreichs.

Die bekanntesten Wintersportstationen :

Valmorel, Doucy et Celliers, Naves, St.François

Pistenkilometer :

insgesamt : 165 km, leicht : 75 km, mittel : 70 km, schwer : 20 km

Anzahl der Pisten :

insgesamt ; 83 , Grün : 28 , Blau : 32 , Rot : 15, Schwarz : 8

Anzahl der Skilifte :

Schlepplifte: 38, Sessellifte : 14, Gondeln : 2

Portes du Soleil

(1430 – 2600 m )
Die 650 km Pisten von Les Portes du Soleil eignen sich besonders gut für Familien, Anfänger und gemütlichen Skifahrern. Ihnen steht hier eine sehr breite Palette einfacher und dennoch landschaftlich reizvoller Pisten zur Verfügung. In der Region Maurienne befinden sich zahlreiche Dörfer, deren alte Häuser mit Steinplatten eingedeckt sind. Hier geht es gemütlich und familiär zu. Portes du Soleil ist eines der weitläufigsten Skigebiete der Welt mit 207 Liftanlagen, an denen der Weg zu den Pisten der Wahl offen steht. Buckelpisten oder die berühmte „Schweizer Wand“ bieten sportlichen Skifahrer abenteuerliche Pulverschneefreuden und bezaubernde Waldabfahrten.

Die bekanntesten Wintersportstationen :

>> Avoriaz, Le Corbier, Les Balcons de Maurienne, Les Gets

Pistenkilometer :

insgesamt : 650 km, leicht : 170 km, mittel : 380 km, schwer : 100 km

Anzahl der Pisten :

insgesamt ; 278 , Grün : 34 , Blau : 112 , Rot : 104, Schwarz : 28

Anzahl der Skilifte :

Schlepplifte: 102, Sessellifte : 79, Gondeln : 13

Haute Savoie

(1000 – 2400 m )
Neue Schneesportarten, Wanderungen mit Schneeschuhen, Skijöring, aber auch Entspannen und im Urlaubsdomizil alle Viere von sich strecken: Das alles macht den Charme von Urlaub in den Bergen aus. Jeder Ort hat seinen eigenen Charakter. In dem autofreien Ort Avoriaz dreht sich alles ums Skifahren. Keine Betonburg sondern ein Ensemble von runden, konischen, geschwungenen Häusern.Gepäck und Gäste werden von 9 bis 19 Uhr mit Pferdeschlitten, außerhalb dieser Zeit mit „Chénillettes“ befördert. Seine erhöhte Lage beschert Avoriaz stets einen klimatischen Vorteil, so dass immerzu ausreichend Schnee und Sonnenschein vorhanden sind. Von der modernen Skistation gelangt man auf die autobahnbreiten Pisten, die genussvolle Abfahrten und ultimativem Spaß versprechen. Zu den bekanntesten zählen: Chamonix, Flaine oder Les Houches.

Die bekanntesten Wintersportstationen :

>> Chamonix , Flaine, Les Houches

Pistenkilometer :

insgesamt : 650 km, leicht : 170 km, mittel : 380 km, schwer : 100 km

Anzahl der Pisten :

insgesamt ; 83 , Grün : 35 , Blau : 106 , Rot : 110, Schwarz : 25

Anzahl der Skilifte :

Schlepplifte: 102, Sessellifte : 79, Gondeln : 13