Conciergerie in Paris

Conciergerie

Conciergerie Königspalast, Gefängnis und heute geschichtliches Monument

Schon von weitem beeindruckt die Silhouette der Conciergerie mit ihren drei Rundtürmen. Das mittelalterliche Gebäude auf der Seine-Insel Ole de la Cité hat eine lange wechselhafte Geschichte hinter sich.

Das Gebäude wurde im 6. Jahrhundert unter dem fränkischen König Chlodwig als königliche Residenz erbaut. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelten sich rund um die Insel auf natürliche Weise städtische Aktivitäten, die einen natürlichen Schutz vor feindlichen Invasionen boten. Bereits im 4. Jahrhundert wurde die Insel von Verteidigungsmauern umgeben und entwickelte sich zu einem strategisch wichtigen Ort. Das mittelalterliche Gebäude auf der Seine-Insel hat eine lange, wechselhafte Geschichte hinter sich.

Unter Ludwig X. wurde es als Gefängnis genutzt. Die berühmtesten Gefangenen waren die französische Adelige Marie Antoinette, die während der Französischen Revolution hier gefangen gehalten wurde und 1793 hingerichtet wurde, sowie andere Adelige, die ebenfalls wegen ihres Adels standrechtlich erschossen wurden.

Die Conciergerie beherbergt heute ein Museum für mittelalterliche Kunst und Architektur aus der Zeit vor 1200 n. Chr. Der ehemalige Königspalast "Palais de la Cité" beherbergt neben der Conciergerie das direkt neben dem Gebäude befindliche Gericht (Palais de Justice) und die nur wenige Schritte entfernte Sainte Chapelle, nahe dem südlichen Seine-Ufer.

Ein gleichzeitiger Besuch der beiden historischen Monumente bietet sich an.

14 Photos von der Conciergerie

Was gibt es in der Conciergerie zu sehen?

Die Conciergerie ist auch für ihre Architektur von Interesse, insbesondere für die prächtigen Säle und die Gewölbe, die aus dem 14. Jahrhundert stammen. In der Conciergerie gibt es viele interessante Dinge zu sehen, die die Geschichte von Paris und Frankreich während der Revolution und der damit verbunden blutigen Unruhen zeigen.

Einige der Highlights des Museums sind:
  • Die Zellen der Gefangenen: Besucher können die kleinen, dunklen Zellen besichtigen, in denen die Gefangenen während ihrer Inhaftierung untergebracht waren. Die Ärmsten unter ihnen schlafen in Gemeinschaftszellen auf Stroh, während andere gegen finanzielle Zuwendung einen relativen Komfort genießen.
  • Die Säle, in denen die Gefangenen vor ihrer Hinrichtung verhört wurden.
  • Marie-Antoinette: Die Conciergerie ist auch bekannt als der Ort, an dem Marie-Antoinette während der Revolution inhaftiert war, bevor sie auf der Guillotine auf dem Place de la Concorde geköpft wurde.
  • Eine Ausstellung zeigt Gegenstände, die ihr gehörten, und gibt Einblicke in ihr Leben während ihrer Inhaftierung.
  • Die Marie-Antoinette Sühnekapelle wurde 1815 während der Restauration auf Befehl von Ludwig XVIII., an der Stelle, wo sich die Gefängniszelle der Königin befand, eingerichtet.

Das Tablett "Histopad", im Eintritt inbegriffen, führt die Besucher durch die Einstellungsräume und erklärt, auch auf deutsche, die verschiedenen Räume, Ausstellung-Gegenstände und die geschichtlichen Zusammenhänge, auf eindrucksvolle Weise.

Der Uhrturm "Horologe"

Der Ohrenturm, an der nördlichen Ecke, am Seine Ufer der Conciergerie, wurde von Johann II. dem Guten zwischen 1350 und 1353 erbaut und ist die älteste Uhr in Paris.

Der Turm diente ursprünglich auch als Wachturm. Während der Französischen Revolution wurde die Uhr stark beschädigt. Die Statuen, die das Gesetz und die Gerechtigkeit darstellen, erlitten großen Schaden.

Zwischen 2011 - 2012 wurde die Uhr wunderschön, originalgetreu im Renaissance-Stil restauriert.


Wer hat die Conciergerie in Paris erbaut?

Die Conciergerie in Paris wurde im 14. Jahrhundert als Teil des Palais de la Cité, dem königlichen Schloss, erbaut. Das Schloss diente als Sitz der französischen Könige, bis es im 15. Jahrhundert durch den Louvre ersetzt wurde.

Die Conciergerie war ursprünglich der Wohnsitz des königlichen Kämmerers, der auch als Concierge bekannt war. Im Laufe der Jahre wurde das Gebäude mehrfach renoviert und umgebaut, um den Bedürfnissen der jeweiligen Zeit anzupassen.


Conciergerie besuchen alle wichtigen Infos

Wieviel kostet der Eintritt für die Conciergerie? *

Erwachsene : 11,50 €, EG-Bürger unter 26 Jahre : kostenlos
Kombi-Ticket Conciergerie + Sainte-Chapelle
Erwachsene : 18,50 €
Kombiticket ohne Anstehen online kaufen

Öffnungszeiten :

täglich 9:30 bis 18 Uhr
Geschlossen am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember

Anfahrt zur Conciergerie

Adresse :

2, boulevard du Palais, 75001 Paris

Métro - Station:

Cité Internetseite von der Conciergerie : Conciergerie


*Preise der Tickets Stand Januar 2023 (ohne Gewähr), falls nicht anders angegeben