Bretagne im Sommer 2022

Tipps, Erfahrungen, Fragen und Antworten für den Urlaub in der Bretagne
BonjourMadame
Beiträge: 4
Registriert: 27. Aug 2021 12:37
Kontaktdaten:

Bretagne im Sommer 2022

Beitrag von BonjourMadame »

Hallo zusammen,

wir sind neu in Eurem Forum und haben gerade die Planungen für den Sommerurlaub 2022 zur Bretagne gestartet.

Es ist unser 1. Frankreich-Urlaub überhaupt und wir möchten mit dem eigenen Auto starten aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Zu uns - wir sind ältere, bequeme Genießer, keine Wanderer, keine Extremsportler und lieben spektakuläre Aussichten / Klippen / Highlights.

Nun ist die erste Planung mal so angedacht:

Abfahrt im Rhein-Main-Gebiet
1. Nacht bei Reims - damit die Anfahrt nicht zu heftig wird
2 Nächte in der Region zw. Saint Malo und Mont Saint Michel (Besichtigung von M.S.Michel und auch des Gezeitenkraftwerks)
6 Nächte in der Region Rosa Granitküste (natürlich inkl. dem Häuschen zwischen den 2 Steinen etc.)
3 Nächte in der Region Crozon (sollte man vielleicht eine kleine Bootstour machen zur Besichtigung der Grotten?)
3 Nächte Region Versailles / Paris ( 1Tag Versailles, 1 Tag Paris)

Wir sind jetzt noch am überlegen, ob das ideal von der Aufteilung ist, oder ob man etwas kürzer an der Rosa Granitküste bleibt und dafür eher noch mal 2 Nächte am westlichen Zipfel, Finistere?

Oder wäre eine Unterkunft zentraler besser, um von einem Standort die 3 Richtungen zu erreichen (Crozon / Brest-Finistere / Rosa Granitküste)? Ich habe die Entfernungen dazu noch nicht ganz so drauf.

Überlegung ist dabei auch, dass - falls es ein Ferienhaus sein soll - evtl. dort nur wochenweise vermietet wird und wir ja nur kürzer bleiben würden. Das ist sicherlich im Einzelfall zu checken.

Für unsere Reise brauchen wir voraussichtlich immer 3 Einzelzimmer / 3 Schlafzimmer - ich hoffe mal saubere, gute BnBs zu finden und habe mir schon mal ein paar vorgemerkt. Evtl. erhöht sich die Reisetruppe noch um 2 Doppelzimmer.

Bezgl. des Termines im Juli müssen wir schauen, damit wir den 17. Juli möglichst gut verbringen können - wo würdet ihr das bei der vorgeschlagenen Route empfehlen?

Wollt ihr uns ein paar Tipps geben für die Gestaltung bzw. den Highlights bzw. habe ihr Verbesserungsvorschläge zu unseren angedachten Stationen der Übernachtung?

Vielleicht habt ihr ja sogar gute Übernachtungstipps für uns, Sauberkeit ist uns sehr wichtig und eine zeitgemäße Ausstattung, sehr gerne auch mit Pool. Letzteres wohl eher schwierig, wenn man die kleineren Häuser bevorzugt, wie z. B. BnBs.

Wir würden uns sehr darüber freuen und sagen schon mal ein herzliches Dankeschön für Eure Mühe.

Benutzeravatar
admin
Administrator
Beiträge: 45
Registriert: 19. Okt 2008 13:27
Kontaktdaten:

Re: Bretagne im Sommer 2022

Beitrag von admin »

BonjourMadame hat geschrieben: Bezgl. des Termines im Juli müssen wir schauen, damit wir den 17. Juli möglichst gut verbringen können - wo würdet ihr das bei der vorgeschlagenen Route empfehlen?
Ich nehme mal an Du meinst den französischen Nationalfeiertag den 14. Juli ? 
Falls ja dann würde ich ihn  auf jeden Fall in Paris verbringen um das grandiose Feuerwerk am Eiffelturm anzusehen. Vorausgesetzt es gibt keine neuen Corona Wellen  im nächsten Jahr. Mehr dazu findest Du auch auf unserem Paris blog. 

BonjourMadame
Beiträge: 4
Registriert: 27. Aug 2021 12:37
Kontaktdaten:

Re: Bretagne im Sommer 2022

Beitrag von BonjourMadame »

ja, sorry, kleiner Tipp-Fehler. 
Mit Sicherheit ist Paris dazu einzigartig, aber wir wissen noch nicht so recht, ob wir uns das so trauen werden. Zudem hatte ich unsere Übernachtungsmöglichkeit  etwas außerhalb von Paris angedacht, wenn ich dann denke, dass da so Menschenmassen unterwegs sind und wir wieder zurück in unser Quartier wollen, passt das nicht für uns. Gerne schaue ich mir jedoch den Blog an - danke für den Hinweis.

Benutzeravatar
admin
Administrator
Beiträge: 45
Registriert: 19. Okt 2008 13:27
Kontaktdaten:

Re: Bretagne im Sommer 2022

Beitrag von admin »

BonjourMadame hat geschrieben: ja, sorry, kleiner Tipp-Fehler. 
Mit Sicherheit ist Paris dazu einzigartig, aber wir wissen noch nicht so recht, ob wir uns das so trauen werden. Zudem hatte ich unsere Übernachtungsmöglichkeit  etwas außerhalb von Paris angedacht, wenn ich dann denke, dass da so Menschenmassen unterwegs sind und wir wieder zurück in unser Quartier wollen, passt das nicht für uns. Gerne schaue ich mir jedoch den Blog an - danke für den Hinweis.
Das bleibt natürlich die überlassen. Allerdings falls Ihr euch Paris, die Sehenswürdigkeiten usw. anschauen wollt würde ich immer bevorzugen direkt in Paris zu übernachten. Ausserhalb zu übernachten und mit dem Auto tagsüber nach Paris zu fahren ist nervig und teuer. Auf unseren Hauptseiten (Menü oben) findest Du viele Hinweise und Infos über Öffentliche Verkehrsmittel, Parken usw.

BonjourMadame
Beiträge: 4
Registriert: 27. Aug 2021 12:37
Kontaktdaten:

Re: Bretagne im Sommer 2022

Beitrag von BonjourMadame »

wir wollten nur mit der Metro nach Paris rein fahren - auf keinem Fall mit unserem Auto, klar, dass natürlich nur ein kleiner Einblick dort möglich ist - wir werden versuchen, das Maximum zu erzielen und das muss letztendlich auch noch final mit allen Mitreisenden abgestimmt werden


ludo
Beiträge: 51
Registriert: 23. Mai 2010 15:01
Kontaktdaten:

Re: Bretagne im Sommer 2022

Beitrag von ludo »

Also ein paar kleine Anmerkungen meinerseits.

1. Warum am ersten Tag nicht direkt bis nach Versailles Durchfahren? Persönlich finde ich Reims nicht übermäßig interessant. Aber vielleicht wollt ihr euch unbedingt die Kathedrale ansehen?

Also ich würde am 1. Tag direkt bis nach Versailles durchfahren und dort übernachten.
Um vom Rhein-Main Gebiet über Saarbrücken in die Bretagne zu gelangen müsst ihr eh auf dem Hin-und Rückweg an Paris vorbei (es sei denn Ihr wählt den längeren Bogen im Norden)
Am zweiten tag könnt ihr euch dann das Schloss anschauen. Ein halber Tag ist zwar nicht sehr lange aber dürfte reichen.
Danach sind es dann bis Saint-Malo / Mont-Saint-Michel nur noch 350 km.

Auf dem Rückweg würde ich mir, wenn ihr absolut nicht in Paris übernachten wollt, eine Unterkunft in den nahen Vororten, eher im Westen (z.B. Neuilly), Süden, oder Osten (z.B. Vincennes, Saint-Mandé) von Paris, suchen. Die Nördlichen Vororte sind oft nicht sehr empfehlenswert. Und darauf achten das die Unterkunft möglichst nahe an einer Metro Station oder zur Not RER Station liegt um nicht zu viel Zeit zu verschwenden.

Das Planning für die Bretagne erscheint mir nicht schlecht. Ist natürlich individuel und Geschmacksache.

Und zu den Übernachtungen in BnBs kann es natürlich schwierig sein. Juli/August ist Hochsaison in der Bretagne und wenn sich der Trend der letzten 2 Jahre Fortsetzt bleiben viele Franzosen im Land, so das viele Vermieter nur wochenweise von Samstag bis Samstag vermieten. Also am besten sehr rechtzeitig über eine seriösen Anbieter buchen (es gibt in den letzten Jahren viele Betrüger)

So ich hoffe ich hab dir etwas weiter geholfen
Ludo

BonjourMadame
Beiträge: 4
Registriert: 27. Aug 2021 12:37
Kontaktdaten:

Re: Bretagne im Sommer 2022

Beitrag von BonjourMadame »

Danke für deine Einschätzung Ludo, da wir gesundheitstechnisch nicht mehr die Fittesten sind, denke ich, ist es  zu anstrengend, zuerst vormittags Versailles zu schauen und dann mittags noch die 350 km zu fahren. Gerne werden wir das aber noch besprechen.
Wir haben auch von anderer Seite gehört, dass es wohl besser sei, Paris südlich zu umfahren, gehe ich recht, dass dies dann über Troyes wäre oder bin ich zu südlich damit? Dort habe ich schon ein nettes BnB für den Fall der Fälle raus gesucht. 
Bei der nördlichen Route hätte ich eine Unterkunft in Hermonville in der Champagne favorisiert.
Zur Unterkunft nahe Paris und Versailles hatte ich etwas Nettes rausgesucht in Neauphle-de-Chateau, Rueil Malmaison oder Magny-les-Hameaux. Was meint ihr dazu?
Die Reise werden wir sofort buchen, sobald es uns terminlich möglich ist. Wegen des Corona-Themas denke ich aber macht es Sinn, möglichst stornierbar zu buchen. Dies ist ja teilweise auch bei den Ferienhäusern möglich. Das wir entsprechende Versicherungen wie Krankenvers. + Reiseabbruch etc. haben, ist selbstverständlich und natürlich wollen wir ja auch nicht stornieren, aber vielleicht wird wegen des Geschehens ein Riegel vor die Reisepläne gesteckt.
Dieses Jahr hatten wir mit unserem Urlaub in Nord-Norwegen großes Glück - das erhoffen wir uns auch für den nächsten Sommer.

ludo
Beiträge: 51
Registriert: 23. Mai 2010 15:01
Kontaktdaten:

Re: Bretagne im Sommer 2022

Beitrag von ludo »

BonjourMadame hat geschrieben: Zur Unterkunft nahe Paris und Versailles hatte ich etwas Nettes rausgesucht in Neauphle-de-Chateau, Rueil Malmaison oder Magny-les-Hameaux. Was meint ihr dazu?
Da hast Du dir aber Orte weit weg von Paris ausgesucht. Von Neauphle-de-Chateau oder Magny-les-Hameaux sind es mindestens 1 Stunde mit dem Zug um nach Paris zu kommen.
Von Rueil Malmaison gibt's wenigstens eine RER nach Paris. Allerdings müsst ihr schon mit ungefähr 45 Minuten Fahrzeit mit der Bahn rechnen.
Also Ich halte das für Leute die gesundheitstechnisch nicht mehr die Fittesten sind schon für etwas anstrengend.

Antworten

Social Media

     

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste