Familienurlaub an der Atlantikküste: Welche Ecke ist am besten?

Fragen, Antworten, Erfahrungen und Tipps zum Urlaub an der Atlantik-Küste von Frankreich, Aquitanien
Gabst
Beiträge: 1
Registriert: 4. Nov 2018 00:36
Kontaktdaten:

Familienurlaub an der Atlantikküste: Welche Ecke ist am besten?

Beitrag von Gabst » 4. Nov 2018 01:48

Hallo,
ich suche für Ende August/Anfang September ein Reiseziel, nur zum Baden, an der Atlantikküste für meine Familie:
- Wellen ja, aber nicht super starke Brandung
- sauberer Strand mit sehr feinem Sand ohne viele Kiesel oder Steine und möglichst ohne Algenteppich (gerne aber mit Muscheln)
- möglichst viel Wärme und wenig Regentage
- Strand gut mit dem Auto zu erreichen, leichtes Parken (wir haben viel "Gepäck" dabei für den Strandtag- Strandstühle, Sonnenschirm, Schwimmreifen etc. )
- gerne weitläufiger Strand (ich mag es, wenn ich auch links und rechts in die Ferne schauen kann).
- auch bei Ebbe sollte das Wasser noch erreichbar sein.
Hintergrund: Bislang haben wir immer im Languedoc-Roussillion oder im Department Var unseren Sommerurlaub an flachabfallenden Stränden mit ruhigem Wasser verbacht. Nun sehnt sich unser Sohn (13 Jahre) nach etwas mehr "Action" im Wasser, d.h. mehr Wellen. Daran hätte unsere Tochter (11 Jahre) sicherlich auch Spaß, aber sie ist eher ein bisschen ängstlicher. Und auch ich mag es nicht so sehr, wenn mir gleich vom Wasser die Beine weggerissen werden ;)
Ich weiß, dass es an der Atlantikküste mehrere große Seen gibt, auf die man bei starker Brandung ausweichen könnte, aber ein Meeresstrand ist m.E. doch reizvoller, so dass es für mich nicht wirklich eine Alternative ist.
Als Unterkunft würden wir gern wieder ein Ferienhaus nehmen, uns macht es nichts aus, auch einige Kilometer aus dem Hinterland an den Strand zu fahren, wenn man dabei nicht im Stau steht. Mobil Home oder Camping ist eher nicht nach meinem Geschmack. 
In den Pfingstferien waren wir schon einige Male an der Atlantikküste (Westbretagne, Normandie, Pas-de-Calais, La Tranche sur Mer, Royan/La Palmyre, Baskenland, Dune du Pilat), aber noch nie im Sommer. Landschaftlich fand ich es toll.
Da wir diesen Landstrich noch nicht kennen und die Strände wirklich traumhaft zu sein scheinen, liebäugele ich mit "Les Landes", insbesondere mit einem Haus in der Nähe von St. Girons-Plage. Oder in der Nähe von Biscarosse-Plage. Ich bin mir aber unsicher, ob wir als Nicht-Surfer in diesem Department gut aufgehoben wären. Oder in der Nähe von Carcans-Plage im Medoc.
Daher frage ich mich, ob die  Strände im Vendeé, insbesondere die mit Südausrichtung, vielleicht doch besser für uns wären? Ich habe den Eindruck, dass das Wetter dort stabiler und die Brandung nicht ganz so stark ist. Aber vielleicht täusche ich mich....
Hat jemand einen Vergleich und kann mir einen Rat geben?
Oder gibt es auch am Mittelmeer Strände mit regelmäßiger Brandung?
Danke schon jetzt für eure Antworten.
Gabst.

Social Media

       

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Das könnte dich auch interessieren :